0 Produkte - 0.00 €
Zum Warenkorb

ZENITH

Chronomaster Original Triple Calendar

Donnerstag, 01 Februar 2024 08:30
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Man könnte sagen, es habe 55 Jahre gedauert, die Chronomaster Original Triple Calendar zu entwickeln. Wie fortschrittlich das bahnbrechende automatische Hochfrequenz- Chronographenwerk von Zenith zum Zeitpunkt seiner Entstehung im Jahr 1969 tatsächlich war,
belegt ein kaum bekannter Fakt: Das El Primero war von Anfang an dafür vorgesehen, eine dreifache Kalenderanzeige und eine Mondphasenfunktion zu umfassen.

2-STILL-1_Chronomaster-Original-Triple-Calendar_03.3400.3610.38.C911_16x9.jpg

Im Rahmen dieses Konzepts wurde 1970 eine Serie aus 25 Prototypen mit dem gleichen runden Gehäuse wie bei der A386 hergestellt. Doch in Anbetracht des Erfolges der Kernversion mit Chronograph wurde entschieden, bis zur Lancierung einer Version des El Primero mit dreifachem Kalender noch ein paar Jahre zu warten.

Mit ihrer Vielzahl an Funktionen ist die Chronomaster Original Triple Calendar wahrscheinlich die vielseitigste und praktischste Linie innerhalb der Chronomaster Kollektion. Während der 1/10- Sekunden-Chronograph genauso gut sichtbar und ablesbar ist wie bei der Standardversion der Chronomaster Original, lässt sich der vollständige Kalender dank seiner Darstellung intuitiv ablesen, ohne das Zifferblatt zu überladen. Der Wochentag und der Monat werden in symmetrisch angeordneten Fenstern über den Chronographenzählern angezeigt, während sich das Datum an seiner für das El Primero traditionellen Position bei 4:30 befindet. Die Mondphasenanzeige wurde unter dem 60-Minuten-Zähler des Chronographen bei 6 Uhr platziert.

2-STILL-1_Chronomaster-Original-Triple-Calendar_03.3400.3610.38.M3200_16x9.jpg

Das kompakte 38-mm-Gehäuse aus Edelstahl der Chronomaster Original Triple Calendar weist nicht nur ein Design mit Vintage-Inspiration auf, sondern wurde exakt nach den Bauplänen und Proportionen der A386 von 1969 gestaltet. Die Chronomaster Original Triple Calendar wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten: einerseits mit einem silberweißen „Panda“-Zifferblatt mit Opalisierung, schwarzen Zählern und einer 1/100-Sekunden-Skala, andererseits mit einem opulenten, schiefergrauen Zifferblatt mit Opalisierung, silberweißen Zählern und einer Skala, die sich direkt von der kleinen Serie an Prototypen des El Primero mit dreifachem Kalender von 1970 inspirieren lässt

.2-STILL-1_Chronomaster-Original-Triple-Calendar_03.3400.3610.40.M3200_16x9.jpg

Beide Versionen werden von roségoldfarbenen, applizierten Stabindizes und Zeigern ergänzt, die für einen warmen Kontrast sorgen und den polierten Mond aus Roségold auf der metallicblauen Scheibe mit Sonnenschliff und fünfzackigen Sternen hervorheben. Eine dritte Zifferblattvariante, exklusiv für die Chronomaster Original Triple Calendar Boutique Edition, die ausschließlich in den Boutiquen und Online-Shops von ZENITH erhältlich ist, weist ein olivgrünes Zifferblatt mit Sonnenschliff und goldenen, applizierten Indizes und Zeigern auf. Bei allen Versionen passen die Räder des Kalenders zu den Zifferblattfarben.

Werk
El Primero 3610 automatischer Aufzug – 36.000 A/h – Gangreserve 60 Stunden

Gehäuse
Edelstahl 38mm – Saphirglas beidseitig – 5 bar wasserdicht

Funktionen
Stunden, Minuten, dezentrale Sekunde, Datum, Wochentag, Monat, Mondphase, Chronograph

Preise
mit Lederband: 14.000 €
mit Stahlband: 14.500 €

 

Gelesen 219 mal

Schick Verlags KG

Ziehrerplatz 5
A – 1030 Wien
Österreich

Tel.  +43 (0) 1 532 79 00
Fax. +43 (0) 1 532 79 00 14