0 Produkte - 0.00 €
Zum Warenkorb

LONGINES

Pilot Majetek

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Mit der Longines Pilot Majetek lässt die Marke mit der geflügelten Sanduhr einen Zeitmesser wiederaufleben, der für die Luftfahrt entwickelt worden war und von einem breiten Publikum geschätzt wurde. Die neue Uhr vereint Abenteuergeist und historische Dimension, ohne dabei die ästhetischen und technischen Ansprüche des 21. Jahrhunderts zu vernachlässigen. Die beidseitig drehbare, geriffelte Lünette auf dem kissenförmigen Edelstahlgehäuse unterstreicht den ursprünglichen Charakter und weckt Erinnerungen an die Inspirationsquelle von 1935.

qwdiu4.jpg

Ihr Durchmesser von 43 mm bietet außergewöhnlichen Tragekomfort. Am äußeren Rand des Edelstahlgehäuses, das mit einem verschraubten Boden versehen ist, befindet sich bei 9 Uhr eine Gedenkplakette mit der Aufschrift «1935». Sie verweist auf das Ursprungsjahr des ersten Longines «Majetek» Modells und verbirgt einen neu patentierten Mechanismus. Er gewährleistet die Wasserdichtigkeit bis 10 bar (100 m) des Systems der geriffelten äußeren Drehlünette, die mit der fluoreszierenden, beweglichen inneren Dreiecksmarkierung, oder dem «Starting time indicator», gekoppelt ist. Letzterer befindet sich unterhalb des Saphirglases, von dem er losgelöst ist, und oberhalb des Zifferblatts. Bei dem Modell von 1935 drehten sich Lünette und Glas mit Markierung als Einheit. Heute ist das Saphirglas fest und trägt so zur Wasserdichtigkeit des neuen Gehäuses bei.

Ganz im Stil klassischer Fliegeruhren verfügt auch die neue Longines Pilot Majetek über ein mattschwarzes Zifferblatt, das eine optimale Ablesbarkeit ermöglicht. Weiße arabische Ziffern, geprägt und mit «Old-Radium»-Super-LumiNova® beschichtet, zeigen die Stunden an, die von einer Eisenbahn-Minuterie umrahmt werden. Stabzeiger mit rhodinierten Spitzen gleiten über sie hinweg. Sie sind phosphoreszierend und garantieren eine optimale Ablesbarkeit bei Nacht.

sdasdwda.jpg

Die neue Longines Pilot Majetek wird vom Kaliber L893.6 angetrieben, das exklusiv bei Longines zum Einsatz kommt und mit einer magnetresistenten Siliziumspiralfeder ausgestattet ist. Es verfügt über eine Gangreserve von 72Stunden. Der gesamte Uhrenkopf wird von der Offiziellen Schweizer Kontrollstelle für Chronometer (COSC), einer unabhängigen Prüfinstanz, als Chronometer zertifiziert. Die Uhr ist wahlweise mit einem braunen oder grünen Lederarmband erhältlich, das mit beigen Zierstichen abgesteppt ist. Ausserdem wird ein NATO-Armband aus Kunststofffasern auf Basis von recycelten Materialien angeboten.

Werk
Kaliber L893.6 Automatik COSC

Gehäuse
Edelstahl 43mm – Höhe 13,3mm – gravierter Boden – 10 bar wasserdicht

Funktionen
Stunden, Minuten, dezentrale Sekunde

Preis
3.940 € bis 4.050 €

 

 

Gelesen 267 mal

Schick Verlags KG

Ziehrerplatz 5
A – 1030 Wien
Österreich

Tel.  +43 (0) 1 532 79 00
Fax. +43 (0) 1 532 79 00 14