Freitag, 15 Mai 2020 08:24

Jacob & Co. - Chiron 16 Zylinder

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Walter Röhrl sagte einst: „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.“ Ob man ähnliches verspürt wenn man die neue Chiron 16 Cylinder Tourbillon von Jacob & Co. ans Handgelenk anlegt haben wir nicht überprüft, zumindest aber die Erfurcht vor der uhrmacherischen Leistung wird einen für einen kurzen Moment innehalten lassen.

Bugatti und Jacob & Co. haben es tatsächlich geschafft den W16 Motor in einen Zeitmesser zu transportieren. Das Uhrwerk - oder sollen wir besser Motorblock sagen - sitzt optisch sehr zugänglich unter Saphirglas. Bei laufendem Betrieb kann man den 16 Kolben bei ihrer Arbeit zusehen (auf Abruf über den rechten Drücker), zwei Turbolader (im Original übrigens vier) drehen sich seitlich am Aggregat. Dafür hat die Jacob & Co. auch noch einen fliegenden Tourbillon mit an Bord, welchen man beim großen Vorbild vergebens sucht.

Mehrere Sichtfenster aus Saphirglas an der Gehäuseflanke ermöglichen den ungehinderten Blick auf das Uhrwerk und seine vielseitigen Facetten. Der Miniatur-Motorblock ist über vier Aufhängungen befestigt, welche an die Dämpfer des Chiron erinnern sollen. Von aussen präsentiert sich der Zeitmesser eher schlicht und windschnittig und nimmt die cw-Wert optimierten Linien des großen Bruders auf.

WERK             
Manufakturkaliber Jacob & Co. JCAM37 Handaufzug mit fliegendem Tourbillon, 30° geneigt -  578 Werkteile - 21.600 A/h - Werkmaße 41.7 x 36mm - Werkhöhe 15.6mm - 51 Rubine - Gangreserve 60 Stunden

GEHÄUSE                   
Titan-DLC schwarz 54 x 44mm - Höhe 20mm - 5 Saphirgläser - wasserdicht bis 3 bar

FUNKTIONEN  
Stunden, Minuten, Gangreserveanzeige


PREIS

260.000 €

Gehäuse individualisierbar

Limitiert auf 250 Stück

Gelesen 139 mal