0 Produkte - 0.00 €
Zum Warenkorb

IWC ERHäLT CHAIN-OF-CUSTODY-ZERTIFIZIERUNG

Artikel bewerten
(1 Stimme)

IWC Schaffhausen hat die Chain-of-Custody-Zertifizierung (CoC) des Responsible Jewellery Council (RJC) erhalten. Dieser freiwillige Standard ergänzt den Code of Practices (COP) des RJC, dem sich IWC bereits verpflichtet hat. Er bescheinigt, dass das in der Wertschöpfungskette des Unternehmens verwendete Gold und Platin lückenlos rückverfolgbar ist und aus verantwortungsvollen Quellen stammt. Mit der erfolgreichen Zertifizierung ist die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur ihrem Ziel einen grossen Schritt näher gekommen, Uhren aus vollständig rückverfolgbaren Edelmetallkomponenten anzubieten.

iwclogocertifiedrjccocmember

Der RJC ist eine gemeinnützige Organisation, die 2005 gegründet wurde. Er setzt sich für Standards für die Schmuck- und Uhrenindustrie ein, mit denen vorbildliche ökologische, soziale und ethische Praktiken von der Mine bis zum Einzelhandel gefördert werden. Dafür kommt einerseits der verpflichtende Code of Practices (COP) zum Einsatz, dessen Einhaltung bei allen Mitgliedern unternehmensweit auditiert wird. Die darüber hinausgehende und freiwillige CoC-Zertifizierung hat zum Ziel, die Rückverfolgbarkeit von Edelmetallen zu gewährleisten.

Der COP stellt primär die Integrität und verantwortungsvolle Lieferkette des Unternehmens ab. Die CoC-Zertifizierung stellt dagegen die Rückverfolgbarkeit und verantwortungsvolle Beschaffung des abgebauten oder recycelten Materials sicher. Überprüft wird dies durch strenge Managementsysteme und rigorose Audits durch Dritte. In Zukunft soll es möglich werden, die komplette Geschichte eines Produkts – von der Quelle des Rohstoffs bis zur fertigen Uhr in der Boutique – lückenlos und umfassend zu dokumentieren.

rjclogo 3

Gelesen 199 mal

Schick Verlags KG

Ziehrerplatz 5
A – 1030 Wien
Österreich

Tel.  +43 (0) 1 532 79 00
Fax. +43 (0) 1 532 79 00 14