0 Produkte - 0.00 €
Zum Warenkorb

HANHART

NFT fürs Handgelenk!

Dienstag, 05 Oktober 2021 10:05
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Drei Premieren bei Van Ham in Kooperation mit der Uhrenmanufaktur Hanhart: Zum ersten Mal wird bei einem deutschen Auktionshaus ein NFT versteigert, der – zweite Premiere – erste hybride Uhren-NFT der Welt. Und zum ersten Mal kann bei einer Auktion in Deutschland der NFT komplett in Kryptowährung bezahlt werden.

 

Non Fungible Token oder NFT haben sich als virtuelle Verbriefungen von Kunst und Sammlerstücken rasant entwickelt, digitale Werke erzielen Rekordpreise. Die renommierte Uhrenmanufaktur Hanhart aus dem Schwarzwald vereint mit der Hanhart CXD zum ersten Mal reale Handwerkskunst in höchster Präzision mit der digitalen Welt. Dieser erste hybride Uhren-NFT wird am 2. Dezember 2021 im Rahmen des neuen Auktionsformats „Watches“ von Van Ham versteigert. Die Integration der Uhrenauktion im Kontext der Modern Week mit moderner und zeitgenössischer Kunst ist ein weiteres Novum und erzeugt einzigartige Synergieeffekte.

Der zur Auktion stehende einmalige NFT verbrieft dabei nicht nur die Rechte an Skizzen, Entwürfen oder Ansichten. „Wir schlagen die Brücke zwischen realer und virtueller Welt, weil der Käufer des NFT sich die Hanhart CXD auch als Unikat von uns bauen lassen kann“, sagt Felix Wallner, Geschäftsführer von Hanhart. Im smart contract des NFT ist somit auch das einmalige, exklusive Recht zum Bau dieser Uhr verbrieft. Die Manufaktur steht seit ihrer Gründung für Innovation und baute mit den zum Teil heute noch im Einsatz befindlichen, hochpräzisen Fliegeruhren, eines der Werkzeuge für den aeronautischen Fortschritt.

Mehr unter
www.van-ham.com

Gelesen 242 mal

Schick Verlags KG

Ziehrerplatz 5
A – 1030 Wien
Österreich

Tel.  +43 (0) 1 532 79 00
Fax. +43 (0) 1 532 79 00 14