Mittwoch, 20 März 2019 12:18

BREITLING - Navitimer 1959 Re-Edition

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Im Jahr 1952 entwickelte Breitling die Navitimer, eine revolutionären Chronographen, der sofort zum festen Bestandteil jedes Cockpits wurde. Piloten trugen sie bei einigen der beeindruckendsten Errungenschaften der Luftfahrt, da sich mit dem innovativen Rechenschieber der Uhr alle kritischen Kursberechnungen durchführen liessen. Nun hat Breitling die Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition präsentiert – eine Hommage an eines der legendären frühen Navitimer Modelle, das vor genau 60 Jahren auf den Markt kam.

Die Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition verfügt über eine drehbare Perlenlünette mit exakt 94 Perlen, genauso vielen wie beim Modell von 1959. Während des Produktionszeitraums der ursprünglichen Navitimer Ref. 806 variierte die Anzahl dieser Perlen – der kleinen Markierungen rund um die Lünette – von bis zu 125 in den frühen 1950er-Jahren bis zu lediglich 93 im Jahr 1960. Das mag ein kleines Detail sein, für Liebhaber historischer Armbanduhren jedoch ein wichtiges.
Auch das genau 40,9 Millimeter grosse Edelstahlgehäuse wurde speziell für die Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition entwickelt, mit dem gleichen Bandanstoss-Profil und Finish wie bei der ursprünglichen Ref. 806. Die Uhr verfügt über ein schwarzes Lederarmband im Vintage-Stil. Der berühmte kreisförmige Rechenschieber ist jedem Navitimer Fan ein Begriff. Wie beim Original wurde er in genau der gleichen Form unter einem gewölbten Acrylglas positioniert. Die einzigen Zugeständnisse an die Moderne sind die erhöhte Wasserdichtigkeit bis 3 Bar (30 Meter) und die Super-LumiNova®-Beschichtung.

Werk
Manufakturkaliber B09 Handaufzug C.O.S.C. – 28.800 A/h – Gangreserve 70 Stunden

Gehäuse
Edelstahl 40,9mm – Höhe 13,43mm – Acrylglas – unverschraubte Krone – 3 bar wasserdicht

Funktionen
Stunden, Minuten, dezentrale Sekunde, Chronograph

Preis
7.700 €

 

Gelesen 1439 mal