Diese Seite drucken

MB&F

LM Sequential Evo

Montag, 20 Juni 2022 10:31
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Dass MB&F niemals einen Chronographen herstellen würde, hat Maximilian Büsser zu keiner Zeit behauptet. Er sagte jedoch, dass MB&F niemals einen Chronographen fertigen würde, der so sei wie all die anderen Chronographen auf dem Markt. Wer die Sprache von MB&F beherrscht, wusste sogleich, was das bedeutete ... Gut Ding will Weile haben – und bessere Dinge benötigen folglich umso mehr Zeit: So entwickelt MB&F nach 17 Jahren des kreativen uhrmacherischen Schaffens etwas noch Besseres.

Die LM Sequential EVO wurde von Stephen McDonnell, einem der allerersten Freunde, die mit MB&F zusammenarbeiteten, entworfen und sprengt die Grenzen dessen, was bisher von Chronographen erwartet wurde. Das Zifferblatt der LM Sequential EVO, erhältlich in Atomorange oder Kohleschwarz, verfügt über zwei Chronographenanzeigen. Eine davon weist eine Sekundenanzeige bei 9 Uhr und eine Minutenanzeige bei 11 Uhr auf. Bei der anderen ist die Sekundenanzeige bei 3 Uhr und die Minutenanzeige bei 1 Uhr. Die beiden Chronographenanzeigen können völlig unabhängig voneinander über die Start/Stopp- und Rückstelldrücker auf der jeweiligen Gehäuseseite gestartet, gestoppt und auf Null zurückgesetzt werden. Bei insgesamt vier Chronographendrückern werden üblicherweise zwei Chronographenmechanismen in einer Uhr erwartet.

An der 9-Uhr-Position befindet sich jedoch noch ein fünfter Drücker, der „Twinverter“. In diesem Drücker verbirgt sich das Geheimnis, das die Funktionen der LM Sequential EVO jenseits aller bisherigen Chronographen-Armbanduhren in neue Sphären hebt. Er steuert beide Chronographensysteme und funktioniert wie ein binärer Schalter, der den aktuellen Start/Stopp-Status jedes Chronographen umkehrt. Wenn beide Chronographenanzeigen gestoppt sind (auf der Nullposition oder einer anderen Position), bedeutet dies, dass beim Drücken des Twinverters beide Zeiger gleichzeitig gestartet werden. Sind dagegen beide Zeiger in Bewegung, werden sie über den Twinverter gestoppt. Ist ein Zeiger in Bewegung und der andere gestoppt, stoppt der Twinverter den laufenden Zeiger und startet den gestoppten Zeiger.

MBandF_LM-Sequential_Orange_Wristshot2_HRES.jpg

Die LM Sequential EVO kann also wie ein gewöhnlicher Chronograph verwendet werden. Durch den doppelten Chronographenmechanismus bietet sie jedoch zusätzlich noch die Funktionen eines Schleppzeiger-Chronographen. Doch damit nicht genug: Dank der Twinverter- Umschaltfunktion leistet die LM Sequential EVO Dinge, die bisher keiner auch noch so komplizierten Chronographen-Armbanduhr möglich waren. Hier einige Funktionen der LM Sequential EVO, die andere Chronographen nicht bieten:

• Unabhängiger Modus Messung der Dauer mehrerer Ereignisse mit verschiedenen Start- und Endpunkten, selbst wenn die Ereignisse sich zeitlich überschneiden. Der unabhängige Modus wieder zum Beispiel bei der Zu-bereitung einer Mahlzeit verwendet werden, wenn verschiedene Speisen zu verschiedenen Zeitpunkten und unterschiedlich lange gegart werden müssen

• Simultanmodus Messung der Einzeldauer zweier Ereignisse, die gleichzeitig beginnen, jedoch verschiedene Endpunkte aufweisen. Beispielsweise bei einem Rennen mit zwei gleichzeitig startenden Teilnehmern.

• Kumulativer Modus Messung der Gesamtdauer von zwei Einzelereignissen. Dieser Modus erweist sich in der Arbeitswelt als sehr praktisch, wenn man beispielsweise im Lauf des Tages abwechselnd an zwei verschiedenen Projekten arbeiten und herausfinden möchte, wie viel Zeit man für jedes Projekt benötigt.

• Sequenzmodus (oder Rundenmodus) Messung der einzelnen Teilabschnitte eines fortlaufenden mehrphasigen Einzelereignisses mit der Möglichkeit, Teilabschnitte mit einer Dauer von über einer Minute zu messen. Der klassische Anwendungsbereich ist hier besonders bei Wettkämpfen, wo er zur Messung der individuellen Runden-zeiten genutzt werden kann.

MBandF_LM-Sequential_EVO_Black_HRES.jpg

WERK
MB&F Manufakturkaliber Handaufzug mit Doppelfederhaus - 21.600 A/h - 59 Rubine - 585 Werkteile - Gangreserve 72 Stunden

GEHÄUSE
Zirkonoxid 44mm - Höhe 18,2mm - Ringförmiger „FlexRing“-Stoßdämpfer, montiert zwischen Gehäuse und Uhrwerk, der entlang der vertikalen und lateralen Achse Schutz vor Stößen bietet - wasserdicht bis 8 bar

FUNKTIONEN
Stunden, Minuten, linker Chronograph (Sekunde 9 Uhr, Minute 11 Uhr), rechter Chronograph (Sekunde 3 Uhr, Minute 1 Uhr), Twinverter-Drücker bei 9 Uhr Gangreserveanzeige auf der Gehäuserückseite

PREIS
160.000 €

Gelesen 304 mal